Wachstumshemmung des Neuroblastoms durch Dichloracetat

Veröffentlicht: 

Neuere umfangreiche Erkenntnisse aus Experimenten in vitro sowie aus Experimenten in vivo-Modellen haben gezeigt, dass DCA bei der Behandlung verschiedener Krebsarten beim Menschen nützlich sein kann. Eine der attraktivsten Eigenschaften von DCA liegt in seiner Sicherheit und Verträglichkeit, was es zu einem sehr begehrten Forschungsthema auf dem Gebiet der Krebsbehandlung macht.

Seit einiger Zeit wurde angenommen, dass DCA höchstwahrscheinlich gegen das Neuroblastom unwirksam sein sollte, aber eine aktuelle Studie bewies das Gegenteil und seine Entdeckungen brachten relativ unerwartete Ergebnisse ans Licht. Zu unserer Überraschung scheint Dichloracetat einen positiven Effekt auf das bösartige Tumorwachstum von NB zu haben.Die Studie hat gezeigt, dass DCA gegen schlecht differenzierte Neuroblastomzellen wirkt und in der Lage ist, die Größe und Vergrößerung von NB-Tumoren zu reduzieren.

Erstens entdeckten die Forscher, dass DCA die Proliferation von Krebszellen reduziert. Am Ende der Studie wurde nachgewiesen, dass die DCA-Behandlung von Neuroblastomzellen dadurch funktioniert, dass sie eine innige Verzögerung des Zellzyklus induziert. Dichloracetat kann, um es auf den Punkt zu bringen, die Vergrößerung des NB-Tumors verlangsamen und möglicherweise das bösartige Potenzial von Krebs verringern. Darüber hinaus fand die Studie heraus, dass DCA zwar keine zufriedenstellenden Ergebnisse bei gut differenzierten und weniger aggressiven NB-Krebszellen liefern konnte, DCA sich aber als wirksam gegen schlecht differenzierte und bösartige Neuroblastomzellen erwiesen hat. Vor der Forschung wurde angenommen, dass DCA überhaupt keine Wirkung auf NB-Krebs hatte. Schließlich war die attraktivste Entdeckung, dass DCA auf menschliche Neuroblastom-Tumorzellen wirkt.

Die experimentelle 4-wöchige Behandlung führte zu einer signifikanten Reduktion der NB-Tumormasse. Sicherlich ist es wichtig zu beachten, dass die Wirksamkeit der Behandlung offenbar von der Größe der Dosis abhängt.

2,5 mg/kg Dosen verringerten die Größe des NB-Tumors um 30%.
2,5 mg/kg Dosen schrumpften die Tumore um 55%.

Alles in allem scheint das Ergebnis großartig zu sein und macht deutlich, dass DCA als vielversprechende Substanz gegen Krebs angesehen werden kann. Die Ergebnisse der Studie unterstützen die Ansicht von DCA als ein sehr selektives Medikament, das in der Lage ist, NB-Krebsbehandlungen zu unterstützen, ohne erhebliche Nebenwirkungen hervorzurufen.

Comments